Wie entsteht ein Workshop?

Bei mir gibt es nichts von der Stange!

Durch den modularen Aufbau kann der Workshop auf deine Zielgruppe, ihren Wissensstand, ihre Fertigkeiten sowie auf die generellen Rahmenbedingungen zugeschnitten werden. Je nach verfügbarer Zeit und Fokus legen wir eine gemeinsame Gewichtung zwischen Wissenserarbeitung und Realisierung kreativer, gestalterischer Projekte fest. Projektergebnisse können natürlich weiter benutzt und ausgestellt werden. Die benötigten Materialien bringe ich gerne selbst aus meinem Fundus mit.

(Thema

+

Setting)

*

Methoden

=

Dein Workshop

Gestaltung und Nachhaltigkeit

Meine Schwerpunkte sind die Textilindustrie und ihre Auswirkungen auf Mensch und Natur, Konsum und Werbung, Plastik- und Mikroplastik, (Textiles-) Gestalten, Upcycling sowie Aktion und Innovation.

Zielgruppe

Kinder, Jugendliche
und Erwachsene

Dauer

3h bis 5 Tage

Gruppengrösse

5 – 30 Personen

Ausstattung

vom leeren Raum
bis Werkstatt

Auftraggebende

Schulen, Unis, Vereine, Verbände, NGOs, Firmen, Institutionen

Lernen mit „Hand,
Herz und Kopf“

Das handlungsorientierte Lernen fördert kritisches, selbst­ständiges Denken und Handeln sowie die Team- und Kommunikations­fähigkeit. Die Teil­nehmer*innen erarbeiten in spielerischen, forschenden, diskursiven und gestalterischen Methoden neues Wissen und Fertig­keiten.

Zukunft gemeinsam gestalten

Das ausgewählte Thema, mit deinem Setting und den dazu passenden Methoden, ermöglichen einen individuelles und zielgruppengerechtes Format. So werden nachhaltiges Denken und Handeln angestoßen, Wissen vermittelt, Kreativität gefördert und neue Perspektiven eröffnet.

(Thema

Gestaltung und Nachhaltigkeit

Meine Schwerpunkte sind die Textilindustrie und ihre Auswirkungen auf Mensch und Natur, Konsum und Werbung, Plastik- und Mikroplastik, (Textiles-) Gestalten, Upcycling sowie Aktion und Innovation.

+ Setting)

Zielgruppe

Kinder, Jugendliche
und Erwachsene

Dauer

3h bis 5 Tage

Gruppengrösse

5 – 30 Personen

Ausstattung

vom leeren Raum
bis Werkstatt

Auftraggebende

Schulen, Unis, Vereine, Verbände, NGOs, Firmen, Institutionen

* Methoden

Lernen mit „Hand, Herz und Kopf“

Das handlungsorientierte Lernen fördert kritisches, selbst­ständiges Denken und Handeln sowie die Team- und Kommunikations­fähigkeit. Die Teil­nehmer*innen erarbeiten in spielerischen, forschenden, diskursiven und gestalterischen Methoden neues Wissen und Fertig­keiten.

= Dein Workshop

Zukunft gemeinsam gestalten

Das ausgewählte Thema, mit deinem Setting und den dazu passenden Methoden, ermöglichen einen individuelles und zielgruppengerechtes Format. So werden nachhaltiges Denken und Handeln angestoßen, Wissen vermittelt, Kreativität gefördert und neue Perspektiven eröffnet.

Methoden

Die handlungsorientierten Methoden sind der didaktische Schlüssel, um nicht nur mit dem Kopf, sondern auch mit dem Herz und den Händen zu verstehen. Diese Methoden ermöglichen verschiedene Zugänge, um Inhalte verständlich, anschaulich, alltagsnah und spannend zu lernen. Je nach Zielstellung und Rahmenbedingungen kommen diese verschiedene Methoden in Kombination zum Einsatz.

Re- und Upcycling Gestalten Aufklaeren und Motivieren Aktion und Innovation Forschen Diskutieren Spielen Technik und Handwerk Mitte

Welt verstehen

Welt gestalten

Menü
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner